Blog

nikon 1278

Gesünderes Wohnen mit Keramik

Das eigene Heim ist es, in dem wir die meiste Zeit verbringen. Deshalb spielt auf der einen Seite die Modernität eine große Rolle für uns, auf der anderen aber auch, dass wir uns wohlfühlen. Einer der wichtigsten Faktoren ist allerdings unsere Gesundheit und dabei ist Keramik eine bedeutende Grundlage.

Die Produktion von Keramik und das künstlerische Gestalten damit gehören zu den ältesten Kulturtechniken der Menschheit. Dabei ist das Material heute aktueller denn je, denn bestehend aus den natürlichen Rohstoffen Ton, Kaolin, Quarz und Feldspat bietet es die beste Basis für ein schönes und vor Allem gesundes Zuhause. Daneben überzeugen keramische Fliesen heute wie kein anderes Belagsmaterial als architektonisch ansprechender und stilistisch vielfältiger Boden im ganzen Haus.

Neben „hausgemachtem“ schlechten Wohnklima durch Ausdünstungen, Tabakrauch oder mangelndes Lüften sind wir auch immer häufiger chemischen Substanzen ausgesetzt, die wir nicht über unsere Sinnesorgane erfassen können. Dazu zählen zum Beispiel „Flüchtige organische Verbindungen“, sogenannte VOC, und Weichmacher, die in Farben, Kunststoffen, Möbeln, Kleidern, Tapeten, Bodenbelägen, Klebern oder anderen Einrichtungsgegenständen enthalten sein können. Sie alle belasten die Raumluft und können dadurch im Laufe der Zeit auch unserer Gesundheit schaden. Dabei gibt es Baumaterialien, die gesundheitlich unbedenklich und eine positive Wirkung auf das Raumklima haben. Keramische Fliesen beispielsweise sind ein geruchsneutraler und wohngesunder Belag für Boden und Wand. Sie besitzen eine geschlossene, bei hohen Temperaturen gebrannte Oberfläche. Alltägliche Gerüche und Dämpfe nehmen keramische Fliesen daher weder auf noch speichern sie sie. Aus demselben Grund können sich außerdem allergene Stoffe wie Milben, Hausstaub oder Blütenpollen nicht darauf entwickeln beziehungsweise festsetzen. Zudem sind die für keramische Fliesen verwendeten Fliesenkleber und Fugenmörtel der Klasse EC1 oder EC1+ emissionsfrei beziehungsweise –arm, setzen also keine flüchtigen organischen Verbindungen frei und beeinträchtigen daher die Raumluft nach der Verarbeitung nicht. Staub und Schmutz hingegen lassen sich von keramischen Belägen leicht und ohne aggressive Putzmittel entfernen.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne! Eine große Auswahl an Keramik Boden- und Wandfliesen erwartet Sie!

7fadf9cf-5629-4e75-bde7-9c02ae564224

439b33f2-6e03-4d31-af30-38e0c66aebe5

684d3aa7-e672-4294-a3d4-5852ad5309a4

 

Quellen: www.easy-pr.de www.energie-sparen-mit-keramik.de